RegR Dipl.-Ing. Rudolf Pech (24.9.1930 – 16.3.2019)

Die Nachricht vom Ableben unseres hochgeschätzten Abteilungsvorstands in Ruhe hat alle von uns, die ihn gekannt haben, mit Trauer, aber auch Dankbarkeit für seine unermüdliche Arbeit zum Wohle unserer Schule erfüllt.

Rudolf Pech wurde am 24. September 1930 in Wien geboren. Er besuchte die Bundes-Realschule Wien XII, wo er am 12. Juli 1948 mit Auszeichnung maturierte. An der Technischen Hochschule in Wien genoss er seine akademische Ausbildung und schloss diese als Diplomingenieur ab. Es folgten Berufsjahre in der Industrie, u.a. bei Elin, ehe er all seine Erfahrung und sein Wissen in den Schuldienst einbrachte. Pech arbeitete ab 1972 als Lehrer an der HTBL Wien IV.

1982 erfolgte seine Ernennung zum ersten Abteilungsvorstand für die Abteilung Steuerungs- und Regeltechnik an der HTBL Hollabrunn. Seine Leistungen in dieser Funktion wurden durch die Verleihung des Silbernen Ehrenzeichens für die Verdienste um die Republik Österreich (1986) und des Berufstitels Regierungsrat (1991) gewürdigt.

Am 31. Dezember 1995 trat Rudolf Pech in den wohlverdienten Ruhestand. Er ließ es sich aber nicht nehmen, seine Unterrichtstätigkeit als Vertragslehrer für eine Weile fortzusetzen.

Weitere interessante Beiträge