HTL Hollabrunn: Lego-Roboter sorgen für Begeisterung

Die „First Lego League“, ein international bedeutsamer Forschungs- und Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche, sorgte an der HTL Hollabrunn für Begeisterung.

Am Freitag, 19.1.2024 fand der Regionalbewerb FLL Weinviertel in der HTL Hollabrunn unter dem Motto „MASTERPIECE“ statt. Aufgeteilt auf 2 Altersgruppen ging es diesmal also um die Welt der Künste.

FLL-Explore (6-10 Jahre)

Fünf Teams traten zur Explore-Ausstellung Weinviertel an. Das Team der VS Pulkau „PowerKids“ erhielt die Auszeichnung „Besonders umweltfreundliche Ideen“. Die Teams der Hollabrunner VS 2 Koliskoplatz durften folgende Prämierungen entgegennehmen:

  • White Tigers: Meistern einer schwierigen Situation
  • Die Huskies: Fabelhafte Dekoration
  • Brick Experts: Unglaubliche Bewegung
  • Die 6 Gummibären: Stabiles Design

FLL-Challenge (9-16 Jahre)

Elf Teams aus Mittelschulen, Gymnasien und berufsbildenden Schulen aus Wien und dem Burgenland stellten sich der Challenge-Bewertung. Die Schiedsrichter- und Juroren-Teams kümmerten sich um eine faire Vergabe der begehrten Pokale. Die Jury setzte sich aus einer bunten Mischung von FLL-erfahrenen Coaches und ehemaligen Teammitgliedern sowie aktiven und pensionierten Vertretern der HTL St. Pölten und des Landesschulrates zusammen. Die Industrie war durch Mitarbeiter von Bosch in der Jury vertreten und Alexander Schrötter von der Wirtschaftskammer NÖ, betonte wie wichtig solche frischen Ideen und die Lösungskompentenz der Teams für den Industriestandort Österreich sind, weshalb die WK dankenswerterweise auch die Ausführung solcher Bewerbe finanziell ermöglicht.

Der Pokal in der Kategorie Forschung ging für ihre überzeugende Idee an die „ROOTBOTS“ vom BG/BRG Mödling. Den Roboterdesign-Pokal bekam „Robotic Bricks“ vom BG/BRG Hollabrunn. Für ihre Grundwerte erhielten die „SteckdosenStecker“ von der MS Retz den Pokal. Den Coaching-Pokal konnte das Team „V-flipshakte“ von der HTL Hollabrunn für ihrem erstmaligen Coach Günter EBERMANN argumentieren. Begleitet von euphorischer Stimmung gewann das Team „ROOTBOTS“ vom BG/BRG Mödling das Robot-Game.

Als Champion ging das Team „Let`s Robot“ von der MS Grafenegg aus der Challenge hervor, gefolgt von „ROOTBOTS“ vom BG/BRG Mödling und den „Mechanics Hollabrunn“ von der HTL Hollabrunn. Diese Teams haben sich somit für das Österreichfinale am 24. Februar in St. Pölten qualifiziert. Wir wünschen euch alles Gute und vielleicht schafft ihr auch den nächsten Schritt zum FLL-Finale für Deutschland, Österreich und der Schweiz vom 13. – 14. April in Davos (CH). Viel Glück!

Weitere Details sind unter https://evaluation.hands-on-technology.org/de/score/challenge-2023-24-weinviertel zu finden.

Weitere interessante Beiträge