Exkursion zu Siemens

Die 4BHEL der Abteilung für Elektronik und Technische Informatik besuchte am 02.12.2019 die Produktions- und Fertigungsstätte von Siemens in der Siemensstraße. Die SIMEA (Siemens Industrial Manufacturing, Engineering and Applications), welche für die Entwicklung und Fertigung der Produkte in Österreich zuständig ist, gab der Klasse einen Einblick in den Alltag eines Technikers und stellte ihre Produkte, Arbeitsmaschinen und Arbeitsmethoden in einer interessanten und informationsreichen Führung vor.

Zuerst wurden die Fertigungskonzepte und Entwicklungsprozesse der Abteilung von deren Leitern oder langjährigen Mitarbeitern detailliert erklärt, um den Schülern einen Überblick über die Funktionen der Produktionsabteilung zu verschaffen. Durch das Zerlegen einer SITOP Stromversorgung wurde nicht nur das Produkt, sondern auch Probleme, welche in der Entwicklung und Fertigung auftraten, erklärt und nähergebracht. So konnte der Weg zur Problemlösung besprochen werden, wodurch die Schüler wertvolle Erfahrungen für das Lösen von Problemen sammeln konnten.

Danach wurde bei einer Führung unter anderem eine VR-Brille vorgestellt, die die Möglichkeit bot, 3D-Modelle von Produkten virtuell zu betrachten und diese zu zerlegen. Weiters wurden die Testlabors besucht, um den Schülern zu zeigen, dass das Produkt auf dem Weg vom Prototyp bis zum Endprodukt viele Tests bestehen muss, um allen gesetzlichen und vertraglichen Anforderungen gerecht zu werden. Hierbei wurde eine 24 Volt und 40 Ampere Stromversorgung sowohl hohen als auch niedrigen Temperaturen in einem Klimaschrank ausgesetzt und auf einem Rütteltisch mit sehr starken Erschütterungen gestresst. Sehr beindruckend waren auch die EMV Messungen in der Schirmkabine.

Am Ende der Führung mussten alle ESD-Schutzkleidung anziehen, damit sie die Produktionshalle betreten durften. Dort wurden sowohl die automatisierten Produktionsanlagen als auch die wenigen noch mit der Hand getätigten Prozesse gezeigt. Die Schüler konnten dabei hautnah miterleben, wie Leiterplatten bestückt, die Stromversorgungen zusammengebaut, verpackt und für den Verkauf in die ganze Welt vorbereitet werden.

Auch das zukünftige cyberphysische Produktionssystem mit autonomen Transport-Drohnen und kollaborierenden Robotersystemen wurde uns demonstriert.

Die HTL Hollabrunn bedankt sich für die sehr interessante und detaillierte Führung durch die SIMEA!
Autor: Stefan Grubmüller, 4BHEL

More Interesting Posts