500. Prozessmanagementprüfung

Im Herbst 2003 startete an der Abteilung für Wirtschaftsingenieure eine freiwillige Zusatzausbildung aus dem Bereich Prozessmanagement auf Fachhochschul-Niveau.

Diese wird in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Prozessmanagement durchgeführt und dauert zwei Jahre. Dem Theorieteil im 4. Jahrgang folgt ein Praxisteil im 5. Jahrgang. Bei positivem Ergebnis beider Teile wird mit dem Titel „Junior Process Manager“ (JPcM) abgeschlossen.

In den vergangenen 18 Jahren haben sich insgesamt 513 Schülerinnen und Schüler dieser Herausforderung gestellt und in 195 Prozess-Teams der Prüfungskommission ihre ausgearbeiteten und verbesserten Prozesse präsentiert.
Oftmals waren diese vorgestellten Prozessdefinitionen auch Teil der Diplomarbeiten der angehenden Maturantinnen und Maturanten. Die Gestaltung, Analyse und Verbesserung von Prozessen zählt zu den Kernkompetenzen von Wirtschaftsingenieuren.

Stellvertretend für alle Junior Process Manager wurde Frau Anna Lisa Höring von Herrn DI Dr. Karl Wagner, dem Gründer der Gesellschaft für Prozessmanagement, als 500. Absolventin ausgezeichnet. Der HTL Hollabrunn Abteilung Wirtschaftsingenieure wurde eine Urkunde überreicht.
Wir sind auch nach 18 Jahren noch immer die einzige HTL Österreichs, welche diese in der Industrie und Wirtschaft sehr geschätzte Zusatzausbildung anbietet.

More Interesting Posts