Mixed Reality Information System

Team: Zejun Lin, Patrick Trollmann

Das zu entwickelnde Mixed Reality (MR) Informationssystem soll ein leistungsfähiges Bedieninterface besitzen, welches es dem Anwender ermöglicht, neue Informationen in seiner Umgebung zu erlangen. So ist es denkbar, dass der Träger einer MR-Brille ein fremdes Gebäude betritt und Informationen über Objekte eingespielt bekommt. Dabei werden animierte Hologramme in das Sichtfeld des Anwenders projiziert und gegebenenfalls durch Audio-Elemente sinnvoll ergänzt. Außerdem soll ein Navigationssystem für die HTL Hollabrunn entwickelt werden, mit dessen Hilfe man leicht von A nach B kommt, ohne das Gebäude vorher zu kennen.

Es wurde eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche für die Mixed Reality Brille „HoloLens“ erstellt. Für das Navigationssystem wurden holographische 3D-Elemente erstellt und die Distanzen dazwischen berechnet, sowie die Routenfindung programmiert. Es können auch Wände und Böden virtuell aufgebrochen werden und dahinter verschiedene Elemente eingeblendet werden. Sämtliche Objekte wurden in der Entwicklungsumgebung Unity erstellt. Als Programmiersprache wurde die .NET-Framework-Sprache C# verwendet.

Die Anwendung zeigt die Praxistauglichkeit von Mixed Reality Hardware, abseits von Computerspielen. Die Stabilität der Anwendung, die auf der Mixed Reality Brille „HoloLens“ der Firma Microsoft läuft, ist für eine angenehme Nutzererfahrung sehr wichtig. Daher wurde die Softwarequalität durch umfangreiche Tests sichergestellt und an den Tagen der offenen Tür ebenfalls getestet.