„Wir entwickeln, konstruieren, virtualisieren, simulieren und fertigen Maschinen und Anlagen für Menschen und zum Schutz unserer Umwelt.“

 

Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieure entwickeln Maschinen und Anlagen für unzählige Einsatzgebiete.

Beispiele sind Fahrzeuge, Motoren, Antriebe und Triebwerke, Maschinen für die Produktion sämtlicher Metall- und Kunststoffteile, Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft, die Lebensmittelverarbeitung, Anlagen für die Energieerzeugung, die Umwelt- und die Verfahrenstechnik sowie die Heiz- und Klimatechnik.

Im Rahmen der Konstruktion suchen die Maschinenbauerinnen und Maschinenbauer einfache, kostengünstige und funktionstüchtige Lösungen. Hierbei berücksichtigen sie die Eigenschaften der Werkstoffe sowie die Anforderungen der Automatisierung und der Digitalisierung.

Sie erstellen die Unterlagen für die Fertigung und die Montage, indem sie alle Komponenten dreidimensional darstellen. Die virtuellen Maschinen und Anlagen können am Bildschirm oder mittels 3D-Datenbrille betrachtet und kontrolliert werden. Die Prototypenfertigung kann mit Hilfe eines 3D-Druckers erfolgen.

Mit Berechnungen und Simulationen unterstützen sie die Konstruktion und ermöglichen Funktionsüberprüfungen bereits vor der Erprobung des realen Produktes.

Die Technikerinnen und Techniker planen nicht nur im Büro. Sie unterstützen bzw. leiten auch die Fertigung, die Montage und die Inbetriebnahme.

Die erforderlichen umfangreichen Kompetenzen erwerben die zukünftigen Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieure im Rahmen einer 5-jährigen Ausbildung. Nach dem zweiten Jahrgang spezialisieren sich die Schülerinnen und Schüler der HTL Hollabrunn wahlweise in den Bereichen

Anlagentechnik und Automatisierung oder

Umwelt- und Verfahrenstechnik

Anlagentechnik und Automatisierung

Umwelt- und Verfahrenstechnik

 

Die metalltechnische Industrie ist mit rund 130.000 Beschäftigten und über 30.000 HTL-Absolventinnen und Absolventen die stärkste Branche in Österreich. Nur Singapur und die Schweiz exportieren pro Kopf mehr Maschinen und Anlagen als Österreich.

Technikerinnen und Techniker für Maschinenbau sind daher besonders gefragt und bereits seit vielen Jahren als Mangelberuf gelistet.

Branchen

» Metall- und Maschinenbauindustrie
inkl. Anlagen- und Apparatebau

» Fahrzeugindustrie

» Energiewirtschaft

» Industrielle Automatisierung

» Heiz- und Klimatechnik

» Rohstoffindustrie

» Abfall- und Abwasserentsorgung

» Chemische Industrie und Biotechnologie

Tätigkeiten

» Entwicklung

» Konstruktion

» Fertigung und Montage

» Projektabwicklung

» Kundenberatung

» Inbetriebnahme

» Technischer Einkauf

» Technischer Vertrieb

Informationen zum Downloaden

Informationsbroschüre

Sie wollen mehr über unser Ausbildungsangebot erfahren?

In diesen Foldern finden Sie alle Informationen zur Ausbildung an der Abteilung Maschinenbau auf wenigen Seiten kompakt zusammengefasst.

Fachschule Maschinenbau Fertigungs- und Automatisierungstechnik (pdf-Datei - 3,0 MB)
Höhere Lehranstalt Maschinenbau Anlagentechnik und Automatisierung (pdf-Datei - 2,4 MB)
Höhere Lehranstalt Maschinenbau Umwelt- und Verfahrenstechnik (pdf-Datei - 3,2 MB)

 

Stundentafeln

Die Stundentafeln laut aktuellem Lehrplan (gültig ab Schuljahr 2016/17)

Fachschule Maschinenbau Fertigungs- und Automatisierungstechnik (pdf-Datei - 0,1 MB)
Höhere Lehranstalt Maschinenbau Anlagentechnik und Automatisierung (pdf-Datei - 0,1 MB)
Höhere Lehranstalt Maschinenbau Umwelt- und Verfahrenstechnik (pdf-Datei - 0,1 MB)

 

Studienbeginn vor dem Schuljahr 2016/17

Bedingt durch schulautonome bzw. gesetzliche Änderungen erfolgen immer wieder Anpassungen der Stundentafeln an die aktuellen Entwicklungen. Sollten sie ältere Stundentafeln benötigen (z.B. als Ausbildungsnachweis, etc.) so nehmen Sie bitte mit Abteilungsvorstand DI Tober Kontakt auf.