Sie sind hier: News & Events
02.03.2018

HTL Hollabrunn startet ein Führungskräfteseminar zur Management - Simulation "Global Strategy"

HTL Schülerinnen und Schüler simulieren weltmarktentscheidende Strategien, um erlernte Wirtschaftskompetenzen zu vertiefen.

Die HTL Hollabrunn erwarb ein Planspiel zur Unternehmensführung, Lehrer wurden entsprechend als Trainer geschult. Damit kann Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen ein zweitägiges Führungskräfteseminar als Workshop angeboten werden, das auch in großen Unternehmen abgehalten wird. Dabei werden Erfolgsstrategien in der Unternehmensführung zur Erhöhung der Wirtschaftskompetenz selbst erfahren.

Die Schülerinnen und Schüler verkörpern in Rollen die Position von Führungskräften eines Unternehmens, z.B. als CEO, Vertriebsleiter, Accounting-Manager oder Produktionsleiter. Sie müssen gemeinsam Entscheidungen treffen und gemeinsam die Verantwortung für ihr Unternehmen tragen. Außerdem werden dabei Team- und Konfliktsituationen in Unternehmen sowie auf Märkten hervorragend simuliert.

Mehrere Gruppen bilden jeweils ein eigenes Unternehmen, und gemeinsam muss im Team über Erfolg oder Scheitern entschieden werden. Auf dem jährlich stattfindenden Markt kämpfen die Unternehmen um Aufträge. Ein Unternehmen fokussiert sich z.B. auf die Eroberung (das klingt sehr kämpferisch) des US-Marktes, ein anderes auf die Eroberung des asiatischen Marktes. Einige Unternehmen fahren ähnliche Strategien und landen im Preiskampf mit den anderen Konkurrenten. Sie müssen erkennen, welche Strategien Wettbewerber verfolgen, und überlegen, wie sie ihr eigenes Unternehmen zum Erfolg führen. Dazu können Kredite aufgenommen, Investitionen getätigt, neue Produkte entwickelt oder Märkte erschlossen werden. Schlussendlich müssen in jedem Jahr eine Bilanz, sowie eine Gewinn- und Verlustrechnung erstellt werden. Außerdem müssen Angebotskalkulationen erstellt und Strategien geplant werden. Sind nun einige Jahre mit unterschiedlichen Strategien durchgespielt worden, kann man an Hand der Kennzahlen nachverfolgen, welche Unternehmensführung sich besser durch die Geschäftsjahre hat manövrieren können.
Bei einer anschließenden Reporting- und Feedbackrunde konnten die Teams ihre Erfolge präsentieren und die besten Strategien nochmals analysieren. So wie in der realen Wirtschaft gab es Sieger, aber auch Pleiten und Pannen.
Insgesamt werden dadurch reale Situationen von Industrieunternehmen auf Märkten simuliert und erlebbar gemacht.

Als Fazit kann gesagt werden, dass die Workshops Spaß gemacht haben und von den Schülerinnen und Schülern als überaus wertvoll beurteilt worden sind.
Diese innovative Lernmethode wird an der HTL Hollabrunn als zusätzliches Instrument eingesetzt, um Lernenden Unternehmensführung selbst erfahrbar zu machen und Lehrinhalte vertiefend und ganzheitlich zu vermitteln.