Sie sind hier: News & Events

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

Abteilungsvorstand DI Wolfgang Schuhmann

Mit 31.12.2017 tritt Hr. DI Wolfgang Schuhmann in den Ruhestand.

An die HTL Hollabrunn kam er am 25.08.1986 als Lehrer in die Abteilung Steuerungs- und Regelungstechnik. Zusätzlich zu seiner Lehrertätigkeit war er bei der Entwicklung von Stundenplan- und Schülerverwaltungsprogrammen maßgebend beteiligt. Auch sein Mitwirken am Pädagogischen Institut wurde sehr geschätzt.


Festakt in der Aula der HTL am 22.12.2017
 

Im Jahre 1999 wechselte er in die Abteilung Wirtschaftsingenieurwesen. Dort übernahm er am 01.07.2000 die Funktion des Abteilungsvorstandes vom damaligen AV DI Alfred Wagner.
In dieser Funktion war er für viele zukunftsweisende Projekte verantwortlich. Ein kurzer Auszug daraus soll im Folgenden hier angeführt werden:

Enersol, ein internationaler Wettbewerb zum Thema alternative Energie in Tschechien, wurde durch die Teilnahme einiger Diplomanden durch ihn unterstützt. Im nächsten Jahr wird diese Veranstaltung erstmals außerhalb Tschechiens in der HTL Hollabrunn stattfinden.

Die Prozessmanagement-Ausbildung an der Abteilung der Wirtschaftsingenieure wurde von ihm eingeführt und forciert.

Unsere Wirtschaftsingenieure können seit Jahren eine SAP-Ausbildung als Zusatzqualifikation erwerben. Auch diese wurde durch ihn als Abteilungsvorstand etabliert.

Viele technologieführende Unternehmen legen auf solche zusätzlichen Ausbildungen Wert und berücksichtigen dies bei der Auswahl ihrer möglichen Mitarbeiter.

Die Entscheidung bezüglich des Schwerpunktes "Logistik" traf Herr Schuhmann zu einem sehr frühen Zeitpunkt völlig richtig.

Noch immer nicht müde gründete er in seinem letzten Schuljahr die Junior Company "7 for 1" (ein von Schülern/innen geführtes Unternehmen), welche bereits 3 Monate nach ihrem Markteintritt äußerst erfolgreich ist.

Schüler/innen und Lehrer/innen bedankten sich bei Hrn. DI Wolfgang Schuhmann am 22.12.2017 im Rahmen einer Feier für sein Wirken und wünschten ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute.