Sie sind hier: News & Events

News & Events

05.08.2014

Jugendshuttlebus-App - Härtetest bestanden!

Am Samstag, 2.8.2014 kam die Jugendshuttlebus-App bei der Open Air Party in Karnabrunn zum offiziellen Einsatz und wurde somit der erste große Launch der App.

Um 18:45 trafen sich neue Diplomarbeitsteam mit Markus Schödl und Bernd Pichler und dem vorjährigem Team beim Startpunkt der Busse des Reisebüros Penner in Stockerau mit den Chaffeuren der Busse zur kurzen Einschulung der Sender-App. Diese wird über ein Smartphone realisiert, das dann den genauen Busstandort ermittelt und in weiterer Folge der Shuttlebus-App zur Verfügung stellt. Es kamen 4 Busse zum Einsatz, die die Jugendlichen um 21 und 23 Uhr zum Fest transportierten.

Schüler der HTL Hollabrunn der Abteilung Elektrotechnik entwickeln im Rahmen einer Diplomarbeit eine Jugendshuttlebus-App. So kann per GPS-Sender der aktuelle Aufenthaltsort der Busse verfolgt und so besser abgeschätzt werden, wie lange es noch dauern wird, bis der Bus bei den Zusteigestellen hält. Eltern können somit auch beruhigter schlafen, wenn sie im Bett mitverfolgen können, wo sich ihr Kind bei der Rückfahrt des Busses zur Zeit befindet. Im Jahr 2013 wurden in Niederösterreich 6.640 Jugendliche zu den Festen befördert. Es bleiben seither die Printmedien in Niederösterreich leer von Horrorschlagzeilen von "Disco-toten" Jugendlichen. Das Projektteam der Abteilung Eletroktechnik besteht aus Klaus Brayer, Dominik Kretz, Eo Lin und ihrem Betreuer DI Dr. Walter Führer. Diese App wurde bei der Jahresabschlussveranstaltung des ?Jugendshuttlebusses der Region 10 vor Wien? präsentiert. Die Anwesenden waren von der App begeistert (Auszug aus der Korneuburger NÖN 4.2. 2014). Mittlerweile gibt es auch einen Artikel in der Korneuburger NÖN im August 2014.

Vorab wurde die App schon über 200 Mal von Google-Play runter geladen. Die App ist vorerst nur für Android erhältlich. Es gab schon viele Anfragen, wann das Programm auch für iPhone verfügbar sein wird. Diese wird im nächsten Schuljahr entwickelt werden.