Sie sind hier: News & Events

News & Events

17.05.2011

Vierter Platz bei talents austria

Die Maturanten Bernhard Müllner und Michael Mötz aus der Elektronik - Abteilung der HTL Hollabrunn präsentierten ihre Diplomarbeit beim Bundesfinale im Audienzsaal des Unterrichtsministeriums in Wien.

Aus 74 Projekteinreichungen nominierte eine prominente Experten-Jury 15 Projekte für die Teilnahme am diesjährigen Bundesfinale von talents austria, der neuen gemeinsamen Plattform von "Cyberschool" und "Jugend Informatik".

Ziel dieser Diplomarbeit war es, in Zusammenarbeit mit der Firma zkoor Software Technologies GmbH ein Münzfernrohr zu entwickeln, welches Augmented Reality fähig ist. Dieses Projekt ist gemeinsam mit Martin Tretina und Gabriel Hoffmann aus der Abteilung für Maschineningenieurwesen realisiert worden. Es wurde ein regenfestes vandalensicheres Gerät entwickelt, welches die Rotation und die Neigung des Münzfernrohres mithilfe optischer Drehgeber erfasst. Diese Daten werden von einem Mikrocontroller, welcher auf einer CortexM3 Architektur basiert, über USB an den PC gesendet und dort wird die mit einer Kamera erfasste Wirklichkeit mit historischen 3D Modellen überlagert. Das Projekt erhielt auch einen Kostenzuschuss von Jugend Innovativ und von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG.

Die Verantwortlichen von "Cyberschool" (Agentur cmk) und "Jugend Informatik Wettbewerb" (Veranstalter OCG) legten die bisher eigenständigen Veranstaltungen zusammen und starteten mit "talents austria" (www.talents.at) den größten, österreichweiten SchülerInnen-Wettbewerb im Bereich Internet, Multimedia und innovative Technologien.

Die Mitglieder der Jury waren Christian Czaak (cmk), Sabine Fleischmann (Unternehmerin, vormals Geschäftsführerin von SUN Microsystems und Microsoft Österreich), DI Margarete Grimus (Schul-Pädagogin), DI Christian Wirth (IT-Experte, Johannes Kepler Uni Linz), Univ. Prof. Dr. Gerald Futschek (Präsident OCG), MR Mag. Karl Lehner (BMUKK) und Mag. Yuri Goldfuß (Microsoft Österreich).

undefinedweitere Informationen