Sie sind hier: News & Events

News & Events

14.05.2011

Vernetzungstreffen für Mädchen an HTLs

Am Freitag den 01. April 2011 fand das erste Vernetzungstreffen von Schülerinnen an HTLs in der HTL Ottakring statt. Neben der HTL Hollabrunn, die durch acht Schülerinnen aus allen vier Abteilungen und Frau Mag. Ute Schwach vertreten wurde, nahmen 72 junge Damen und 14 BegleilehrerInnen von neun weiteren Schulen aus Niederösterreich, Wien und dem Burgenland an dem Vernetzungstreffen teil (HTL Ottakring, TGM, HTL Ungargasse, HBLVA 17 Rosensteingasse, HTL Mödling, HTL Pinkafeld, HTL Eisenstadt).

Dieses Treffen, das in einem ähnlichen Setting bisher noch nicht stattgefunden hat, war als Plattform für die Mädchen gedacht zum Austausch von Adressen und Erfahrungen ihre Schullaufbahn betreffend aber auch zur Vernetzung im Hinblick auf ihre weitere Berufslaufbahn. Gleich vorweg muss gesagt werden, dass die Veranstaltung als voller Erfolg bezeichnet werden kann, was nicht zuletzt der ausgezeichneten Vorbereitung von Mag. Melanie Zöhling, HTL Ottakring, zu verdanken ist.

Das dichte Programm bot den jungen Damen ausreichend Gelegenheit einander kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, einer der wichtigsten Programmpunkte des Tages war jedoch die Planung eines weiteren Vernetzungstreffens im nächsten Jahr. Vorab galt es noch zu klären, ob ein Treffen in einem solchen oder ähnlichen Rahmen überhaupt wieder stattfinden soll. Diese Frage wurde einhellig mit Ja beantwortet und die Schülerinnen überboten sich mit Ideen, wie ein solches Treffen aussehen könnte und welche Programmpunkte auf der Tagesordnung stehen sollten. Um diese Veranstaltung nicht für die Mädchen sondern vielmehr durch die Mädchen zu planen und gestalten, wurde noch ein Komitee bestehend aus je 3 Vertreterinnen pro Bundesland gewählt, das maßgeblich für die Planung und Vorbereitung des nächsten Vernetzungstreffens im Jahr 2012 verantwortlich sein soll. Karin Mang von der HTL Hollabrunn wird diese Aufgabe zusammen mit zwei jungen Damen aus Mödling für die niederösterreichischen HTLs übernehmen.

Abschließend kann gesagt werden, dass diese Maßnahme zur Förderung und Unterstützung von Mädchen an HTLs bei den Betroffenen auf große Begeisterung stieß und der einhellige Wunsch nach Wiederholung geäußert wurde.

Für das leibliche Wohl sorgte übrigens die Lehrküche der Stadt Wien.