Sie sind hier: News & Events
14.03.2014

Maschinenbau Abschluss-Klassen in Schottland

"O Flower of Scotland, when will we see your like again, ...." - O Blüte Schottlands, wann werden wir wieder Euresgleichen sehen - so beginnt der Ohrwurm. Die schottische Nationalhymne mit den markanten, pfeifenden Dudelsäcken - ta ta tararara. Mit diesem Lied im Ohr tauchten wir ein in eine beeindruckende Reise, in ein für uns bisher unbekanntes Land.

30 Schüler der 5. Jahrgänge aus der Abteilung Maschinenbau und 2 Begleitlehrer lernten imzuge einer Sprachreise Schottland kennen. Die Reise begann Montag sehr früh am Morgen, wobei über Frankfurt der Zielflughafen in Edinburgh angeflogen wurde. Edinburgh ist mit knapp 400.000 Einwohnern die Hauptstadt von Schottland und glänzt mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. In unserem Quartier, welches direkt in Zentrumsnähe in der Altstadt von Edinburgh gelegen war, wartete schon unser Guide Edward "Ed" Theaker. Am Nachmittag besichtigten wir noch das Schottische Parlament und die Residenz von Maria Stuart, welche sich am Ende der Princess Street, der Haupteinkaufsstraße von Edinburgh, befanden.

Am nächsten Tag fuhren wir nach einer Stadtbesichtigung von Edinburgh weiter in das ca. 50km entfernte Stirling, wo wir das dort gelegene Schloss und die Hauptsehenswürdigkeiten der Kleinstadt besichtigten.

Am Mittwoch begaben wir uns in das nördliche Hochland, den bekannten Highlands. Neben dem Kennenlernen der sehr imposanten Landschaft stand auch eine Bootsfahrt am größten schottischen See, dem Loch Lomond, im Trossachs National Park am Programm. Der Abschluss an diesem Tag bildete eine Stadtbesichtigung der Industriestadt Glasgow.

Abschließend besichtigten wir am Donnerstag das Schloss und das Whisky-Museum von Edinburgh. Hier lernten wir viel Interessantes über die Herstellung des "Waters of Life", wie er von den Schotten genannt wird, und den 100 schottischen Whiskydestillerien kennen. Als Krönung durften wir das erworbene Wissen über die Ursachen der unterschiedlichen Aromen aus den Regionen Schottlands anwenden und einen ausgewählten Whisky verkosten. Unser Guide Ed lüftete ein weiteres Geheimnis und entpuppte sich, über sein glanzvolles Wissen über Kultur und Geschichte hinaus, als Gourmet und Whiskykenner. Er hatte in einem Fernsehfilm für das deutsche Fernsehen (die deutsche Welle) über sein Heimatland maßgeblich mitgewirkt.

Neben den erwähnten Sehenswürdigkeiten lernten wir auch vieles über das Land, die schottische Kultur und das oft sehr raue, schnell wechselnde Wetter kennen. Zusätzlich verbesserten wir natürlich auch unsere Englischkenntnisse, wofür wir unserem Guide Ed sehr dankbar sind.