Sie sind hier: News & Events
02.09.2013

Maschinenbau - Umwelttechniker gewinnen zweiten Platz beim Pro-Alu-Pack Projektwettbewerb

Drei Schüler der Höheren Abteilung für Maschinenbau - Umwelttechnik reichten Ihr Laborschwerpunktsprojekt zum Thema "Aluminiumrecycling im Vergleich zur Neuproduktion" beim Pro-Alu-Pack Projektwettbewerb ein und konnten dabei den sensationellen zweiten Platz erreichen. Die Schüler der 5AHMIU, Markus Pribyl, Ferdinand Thelen und Constantin Walcher beschäftigten sich im Laufe des vergangenen Schuljahres mit dem Werkstoff Aluminium.

Aluminium ist aus der heutigen Welt als Werkstoff und Verpackungsmaterial nicht mehr wegzudenken. Selbstverständlich werden Getränke aus Aluminiumdosen konsumiert oder Flugzeuge aus diesem Leichtbauwerkstoff bestiegen. Jedoch ist nur wenigen bewusst, wie energieintensiv und umweltbelastend dessen Herstellung verläuft. Ziel der ausgezeichneten Projektarbeit war es daher, verschieden Aluminiumrecyclingverfahren der aufwändigen Neuproduktion gegenüber zu stellen und das daraus resultierende Einsparungspotential, sowohl ökonomisch, als auch ökologisch aufzuzeigen.

Die Projektgruppe ging mit hohem Einsatz an die Herausforderung heran und konnte in ausgezeichneter Weise die gestellte Aufgabe lösen. Die Mühen wurden schlussendlich durch eine Einladung zur Fa. Neumann Aluminium mit Präsentationen, Preisverleihung und Werksbesichtigung belohnt.