Sie sind hier: News & Events
10.03.2008

Vortrag Zeitzeuge am 6.3.2008

Hr. Max Schneider berichtet über österreichische Geschichte im 20. Jhdt.

Bereits zum 9. Mal war Herr Max Schneider aus Wien Gast in unserer Schule und referierte als Zeitzeuge vor den Schülerinnen und Schülern der 5.Jahrgänge Maschineningenieurwesen und Lebensmitteltechnologie.

Wie er gleich zu Beginn seiner Ausführungen betonte, wollte er keinen wissenschaftlichen Vortrag halten, sondern über seine persönliche Geschichte und die Geschehnisse rund um seine jüdische Familie und seine Freunde erzählen. Der Zeitrahmen dazu bewegte sich von der Zwischenkriegszeit in Österreich über den Anschluss Österreichs an Hitler-Deutschland, den 2. Weltkrieg bis zur Nachkriegszeit in der 2. Republik.

Sehr aufmerksam verfolgten die Schülerinnen und Schüler seine Schilderungen, die eindringlich aber doch erstaunlich sachlich waren, untermalt mit Anekdoten und heiteren Bemerkungen, manchmal bis in kleine Details ging, anderes nur im großen Rahmen streifte.

Es gelang Herrn Schneider auch gut vergangenes Geschehen mit aktuellen Problemen der Gegenwart zu verbinden.

Viele Fragen an den Zeitzeugen nach Ende seines Vortrages bewiesen, dass die jungen Zuhörer diese Veranstaltung nicht nur über sich ergehen ließen, sondern bewusst den Ausführungen gefolgt waren und sich Gedanken darüber machten.