Sie sind hier: News & Events
25.03.2016

Viel Leidenschaft und Begeisterung auf der Wintersportwoche 2016

Es gibt sie noch, die bewegungshungrigen Jugendlichen, zumindest in der Abteilung für Maschinenbau, deren Wintersportwoche vom 21.2. bis zum 27.2.2016 in Wagrain stattfand.

Dass in unserer Abteilung die Bewegung auf, im und unter dem Schnee immer noch angesagt ist, belegt eine Teilnahmequote von 95% (nur drei von 59 Schülern blieben zu Hause). Vielleicht ist auch das multisportive Angebot einer der Gründe für die rege Teilnahme. Neben den traditionellen Schi- und Snowboardgruppen konnte man in einer Alternativgruppe unter anderen das Schilanglaufen erlernen. Wer für die Kombination Ausdauer und Konzentration etwas übrig hatte, konnte an einem Nachmittag in den Biathlonsport reinschnuppern. Unter fachkundiger Anleitung eines Biathlontrainers wurde mit Lasergewehren die richtige Schusstechnik beim Liegend- und Stehendschießen geübt. Ein Biathlonstaffelbewerb rundete dann diese Nachmittagseinheit ab. Ein weiters Highlight für die Alternativsportler waren die Schneeschuhwanderungen. Andreas Kaburek, selbst ein Outdoorfanatiker, plante gemeinsam mit den Schülern zwei wunderbare Touren in die Wagrainer Bergwelt.

Scheinbar besonders motiviert und ausgeschlafen waren die Burschen aus der ersten Schigruppe zu Wochenmitte. Um 08:30 Uhr schnallten sie sich ihre Bretteln an und beendeten nach 64 Pistenkilometern (siehe abgebildete Statistik) um 16:45 Uhr ihr Tagwerk. Um so etwas zu schaffen, muss alles passen. Die sportliche Einstellung, die physischen Voraussetzungen (Schigymnastik!) und natürlich der Zusammenhalt in der Gruppe.

Erwähnenswert ist auch die erfolgreiche Teilnahme an einem internationalen Schneefußballturnier im Rahmen eines Winterfests in Kleinarl. Die Maschinenbauer belegten hinter einem Team aus der WI-Abteilung den hervorragenden zweiten Platz.

Bei einem Spieleabend, bestehend aus zehn sehr unterschiedlichen "Disziplinen", konnten die fünf teilnehmenden Klassen ihre taktischen, kognitiven und motorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Am besten gelang dies der 2AHMB, ex aequo am zweiten Platz landeten die 2BHMB bzw. die 2AHWII.

Also liebe zukünftige Wintersportteilnehmer der M-Abteilung, habt Mut und nehmt neue Herausforderungen an, sei es beim Erlernen einer neuen Sportart (Snowboarden, Schilanglaufen) oder beim Ausprobieren von Laser-Biathlon und Schneeschuhwandern.