Sie sind hier: Energie- und  Verfahrenstechnik

Energie- und Verfahrenstechnik

Im Schwerpunkt Umwelttechnik wird den Schülerinnen und Schülern im 4. und 5. Jahrgang die Grundlagen der Energie- und Verfahrenstechnik vermittelt.

Energietechnik

Jeder von uns will zumindest einmal im Laufe seines Lebens ein Eigenheim - sei es eine Wohnung oder ein Haus - erwerben, planen oder sogar selbst errichten. Genau dann ist es wichtig, die grundlegenden Zusammenhänge dafür anwenden zu können.

Die Schülerinnen und Schüler erlernen die Dimensionierung von unterschiedlichen Heizungssystemen wie Wärmepumpen und Biomassekesseln, eine Abschätzung der Wirtschaftlichkeit und dafür geeignete Energieabgabesysteme wie Fußboden- oder Wandheizungen.

Unterschiedliche Rohrleitungssysteme werden berechnet und geeignete Ventile und Sicherheitselemente ausgelegt. Ebenfalls werden Energiekennzahlen ermittelt und Anforderungen an Passiv- und Niedrigenergiehäuser definiert.

Verfahrenstechnik

Die Verfahrenstechnik ist eine umfassende, fächerübergreifende Ingenieurwissenschaft, die sich mit jenen Vorgängen befasst, bei denen Stoffe durch Umwandlung, Vereinigung oder Trennung verarbeitet werden. Dazu zählen verschiedene Zerkleinerungsverfahren wie Brechen oder Mahlen, Misch- und Rührprozesse, Trennverfahren wie Filtration oder Destillation als auch die chemischen Prozesse der Stahlherstellung.

Einen wichtigen Anteil im Verfahrenstechnikunterricht nimmt auch das Thema Recycling ein. Die Schülerinnen und Schüler erlernen anhand von ausgesuchten Beispielen wie dem Recycling von PET-Getränkeflaschen, welche verfahrenstechnischen Schritte vom Sammeln und Sortieren der Flaschen über verschiedene Zerkleinerungs- und Reinigungs- und Trennprozesse wieder PET-Getränkeflaschen hergestellte werden können.

Verfahrenstechniker sind aufgrund ihrer breit gefächerten Ausbildung bestens geeignet, in umweltrelevanten Bereichen ihr technisches Wissen einzusetzen. Nicht nur im oben genannten Kunststoff-Recycling, sondern auch bei der Abgasreinigung, der Rückgewinnung von Edelmetallen aus Elektronikschrott oder auch bei der Auslegung von Kläranlagen ist verfahrenstechnisches Know-how gefordert.