Sie sind hier: News & Events > Wintersportwoche 2018

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

Wintersportwoche 2018 Piesendorf/Zell am See

70 Schüler und eine Schülerin der 2. Klassen Elektronik und Technische Informatik und der Fachschule für Elektrotechnik samt 7 BegleitlehrerInnen erlebten eine tolle Wintersportwoche im Pinzgau. Unterschiedlichstes Winterwetter - Pulverschnee, Sonne und tiefe Temperaturen wechselten mit Nebel oder sogar Regen - und eine tiefverschneite Winterlandschaft waren eine traumhafte Kulisse für Schilauf, Snowboarding und Langlaufen.

Wintersportwoche 2018

Die Alpinsportler genossen beste Bedingungen auf Pisten, im Gelände und in Funparks der Schmittenhöhe. Die Langläufer trainierten klassische Technik und Skaten auf der weitläufigen "Pinzga" Loipe, die direkt vor der Haustür liegt, und auf der anspruchsvollen Hochmoorloipe am Paß Thurn.

Am Abend pflegte man die Kommunikation bei Spieleabenden (Schach, Schnapsen, Tischtennis, Dart und Trivial Pursuit) oder alle lauschten einem launigen Vortrag über Lawinen, deren Gefahr und vorbeugenden Schutzmaßnahmen inklusive der Auslösung eines "Lawinenairbags".

Auch ein Ausgang zum "Nagelköpfel", wo bei Flutlicht "Tubing", "Zipfelbob" oder Rodeln ausprobiert werden durfte, gehörte zum traditionellen Abendprogramm. Für das leibliche Wohl sorgte in bewährter Weise ? bereits zum 23. Mal - die Familie Passrugger vom Waidachhof.

Traditionell wurden auch die besten Wintersportler des Kurses ausgezeichnet:

"lord of the board" - Samuel Pirker
"skier of the year" - Michael Lohwasser
"skater of the year" - Lionardo Ruthammer

Den abschließenden Hüttenspiel-Bewerb gewann die 2AHEL vor der 2BHEL und der 2YHEL.

Am Ende der - viel zu kurzen - Wintersportwoche brachten uns die "Kutscher" Manfred und Patrick von der Fa. Langthaler etwas müde, aber reich an Erfahrungen (selbst ein Problem mit der Kupplung eines der Busse konnte die Heimfahrt nicht stoppen) und Eindrücken wieder zurück nach Hollabrunn.

Gattringer, Jänner 2018