Sie sind hier: News & Events

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

19.02.2014

Schüler der Abteilung Elektrotechnik entwickeln Jugendshuttlebus-App

Im Jahr 2013 wurden in Niederösterreich 6.640 Jugendliche mit Shuttlebussen zu verschiedenen Festen befördert. Horrorschlagzeilen wie ''Tod nach Disco-Besuch'' bleiben seit Einführung dieser Shuttlebusse in Niederösterreichs Zeitungen aus.

Um dieses Service noch zu verbessern, entwickeln Schüler der HTL Hollabrunn aus der Abteilung Elektrotechnik nun im Rahmen einer Diplomarbeit eine Jugendshuttlebus-App. So kann in Zukunft per GPS-Sender der aktuelle Aufenthaltsort der Busse verfolgt und so besser abgeschätzt werden, wie lange es noch dauern wird, bis der Bus bei den Zusteigestellen hält, berichtet die NÖN. Eltern können auch beruhigter sein, weil sie wissen, wo sich ihr Kind gerade befindet, da auch sie die Fahrt des Busses mitverfolgen können. Das Projektteam besteht aus Klaus Brayer, Domink Kretz, Eo Lin und ihrem Betreuer DI Dr. Walter Führer und dem Projektinitiator und Absolvent der ET-Abteilung David Nebenführ. Diese App wurde bei der Jahresabschlussveranstaltung des''Jugendshuttlebusses der Region 10 vor Wien'' präsentiert. Die Anwesenden waren von der App begeistert.