Sie sind hier: News & Events

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

06.11.2008

Krakau-Lehrfahrt der fünften Klassen

Die Krakau-Lehrfahrt der beiden fünften Klassen 5AHETI und 5AHETE der Abteilung Elektrotechnik (Mi. 29. bis Fr. 31.10.08) wurde begleitet von Mag. Christiane HECHENBERGER, DI Dr. Walter FÜHRER und dem Kollegen aus der Elektronikabteilung MMag. Stefan Gludowatz, der diese Exkursion organisierte.

Bei der Hinfahrt nach Krakau (übersetzt mit Drache) wurden wir schon - durch den Film von Roman Polansky ''Der Pianist'' - auf den geschichtlichen Hintergrund vorbereitet. Polansky gelang es bekanntlich als Kind aus dem Ghetto zu flüchten. Nach ca. acht Stunden Busfahrt und Pausen wurde im Hotel ''Logos'' eingecheckt. Die Unterkunft stellte sich mehr als den Erwartungen entsprechend und überdurchschnittlichem europäischen Standard heraus.

Am nächsten Tag stand eine wirklich sehr ausführliche und für einige Schüler durchaus sehr anstrengende Stadtführung am Programm. Die Reiseführerin Beata, die fließendes und annähernd akzentfreies Deutsch beherrschte, gab uns mehr als einen detaillierten Einblick in die verschiedenen Stadtteile mit ihren Kirchen und Deportation der Juden.

Am letzten Tag wurde zuerst Auschwitz und dann Birkenau, die sehr tiefgreifende und tiefschürfende geschichtliche Einblicke dieser Zeit hinterließen, besucht. Mit diesen Eindrücken traten wir dann die Heimfahrt an. Krakau wirkt als sehr, dem europäischen Standard gerecht werdende Stadt und kann mit ihren mittelalterlichen wertvollen Gebäuden (z.B. die zweitälteste Universität Mitteleuropas) mehr als weiter empfohlen werden. Durch den hohen Anteil an Studenten (ca. 130.000) wirkt die Stadt auch sehr jugendlich und kann durch die Möglichkeit, dass Vorlesungen in englischer Sprache stattfinden auch zum Studium oder Auslandssemester empfohlen werden.