Sie sind hier: News & Events

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

25.06.2006

Windkanal Arsenal

Am 25.04.2006 besuchte die Klasse 1BHET der Abt. für Elektrotechnik unter Leitung von DI Karl SIEBERER und DI Peter PÖSEL die Fa. Rail Tec Arsenal, welche in Wien Floridsdorf den größten Windkanal der Welt zur Prüfung von Schienenfahrzeugen betreibt.

Hr. Ing. Manfred KREITMAYER (ein ehemaliger Absolvent der HTL HOLLABRUNN) erklärte mit großem Engagement und Verständnis die hoch komplizierte Anlage und ging dabei auch auf alle notwendigen Details ein.

Design der Anlage

Die beiden Klima-Wind-Kanäle (KWK) sind in der Gesamtanlage parallel zueinander angeordnet und in ihren wesentlichen Elementen baugleich.

Der Unterschied zwischen den beiden Kanälen zeigt sich in der Länge ihrer Messstrecken. Beim großen KWK beträgt diese 100 m, genug, um einen Zug aufnehmen zu können, der aus einem Triebkopf und zwei Waggons besteht. Im kleinen KWK ist die Messstrecke 31 m lang; das reicht für einen Waggon, einen ganzen Lastzug oder einen Bus.

Zwei getrennte Vorbereitungshallen bieten über eine eigene Zutrittskontrolle Platz für Aufbau-, Entwicklungs- und Umrüstarbeiten.

Das hervorragende Know How dieser Gesellschaft beruht auf der langjährigen Tätigkeit im wärme- und kältetechnischen Prüfwesen für Eisenbahnfahrzeuge. Schon seit 1961 bestand eine kleinere Prüfanlage, die von der Bundesversuchs- und Forschungsanstalt in Wien Arsenal betrieben wurde.

Die Größe der Anlage, der technischen Aufwand und die vielen Verwendungsmöglichkeiten hinterließen einen tiefen Eindruck.