Sie sind hier: Projekte

Wireless Multicontrol Telescope Focuser

Team: Christopher Köllner, Matthias Hagmann

Partner: Dr. Anton Bergauer

Trotz immer größerer Teleskope der Fachastronomen können Amateurastronomen auch mit kleinen Geräten wertvolle Beiträge für die Wissenschaft liefern (z. B. Entdeckung von Kometen und Supernovae, Überwachung von Planeten, veränderlichen Sternen und Asteroiden).

Die moderne Technik (z. B. CCD- und CMOS-Sensoren in Verbindung mit geeigneter Bildverarbeitung, dem sog. "Lucky Imaging") erlaubt es den Amateuren, Ergebnisse zu bekommen, die noch vor einigen Jahren den Fachastronomen vorbehalten waren. Für die Anwendung dieser "Lucky Imaging"-Technik ist eine perfekte Fokussierung unbedingt erforderlich. Bei den kleinen
Amateurfernrohren ist eine manuelle Scharfstellung mit mechanischen Erschütterungen verbunden, die die genaue Fokussierung massiv erschweren. Eine Motorisierung (Schrittmotor) und kabellose Steuerung ermöglichen eine sehr genaue und schwingungsfreie Scharfstellung.

undefinedProjekthomepage

<- Zurück zu: Projekte 2013/14