Sie sind hier: Projekte

Smart Event Hall

Team: Benjamin Ableidinger, Thomas Brenninger, Jakob Sailer

Es ist ein flexibles und einfach zu installierendes System zu entwickeln, das mit vielen mobilen, drahtlos kommunizierenden Sensorknoten alle relevanten Daten einer Veranstaltungshalle aufzeichnet, um die Behaglichkeit in allen wichtigen Bereichen sicherstellen zu können.

Das System soll als Grundlage für eine effiziente Steuerung von Luftaufbereitungsanlagen (z.B. Belüftungsgeräten) dienen, sodass das Wohlbefinden von Veranstaltungsbesuchern erhalten und Energieverschwendung vermieden werden. Die aufgezeichneten Daten sollen auch in Form einer webbasierten 3D-Darstellung angezeigt werden können.

Die Mikrokontroller auf den Sensorknoten erfassen Messwerte und senden diese an die Basisstation weiter, welche die Daten verarbeitet. Die Werte werden mittels GSM-Modem an einen Webserver gesendet. Zusätzlich wird bei Störungen (z.B. Stromausfällen) eine Info-SMS versendet. Eine Website veranschaulicht die empfangenen Daten des Webservers in einer 3D-Grafik. Die Daten werden auf einer seriellen Schnittstelle ausgegeben, um spätere Klimatisierungsgeräte ansprechen zu können.

Es wurden verschiedene Sensoren, Ultra-Low-Power Mikrocontroller und Funkmodule auf Brauchbarkeit für das Projekt untersucht. Die mobilen Sensorknoten können drahtlos per Air-Flash Softwareupdates erhalten. Diese acht Knoten senden seit Wochen alle wichtigen Parameter - Temperatur, Luftfeuchtigkeit sowie Luftstrom - auf Anfrage der Basisstation an diese weiter.

Die Basisstation sammelt die Messwerte und verarbeitet diese. Bei Störungen werden mit der SMS Funktion des SIM900 Modems automatisch Nachrichten versendet, welche detaillierte Informationen über den Fehler enthalten. Außerdem werden die gesammelten Daten mit der HTTP Funktion des SIM900 Modems an einen Webserver weitergeleitet. Auf der Website sind alle Daten der Sensorknoten sowie ein Wärmebild über eine interaktive Benutzeroberfläche abrufbar. Ein RaspberryPi Programm erstellt mittels MLX90614 das Wärmebild durch einen Infrarot-Scan. Es bietet einen guten Überblick über den Zustand der Veranstaltungshalle.

Zur Demonstration der Brauchbarkeit wurde ein Konzept für eine Kartoffelhalle entworfen.

Dieses Projekt war ein Beitrag der Abteilung Elektronik und Technische Informatik zum undefinedUmweltmanagementsystem (UMS) der HTL Hollabrunn.

<- Zurück zu: Projekte 2015/16