Sie sind hier: News & Events

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

20.12.2006

Erfolgsstory fortgesetzt

Nur eine Woche nach der Preisverleihung in St. Pölten wurden die beiden erfolgreichen Diplomarbeiten der HTL-Hollabrunn erneut ausgezeichnet: am 13. Dezember 2006 wurde im TFZ (Technologie und Forschungszentrum) Wiener Neustadt die GENIUS Preise des RIZ, der Gründeragentur für Niederösterreich, verliehen.

Preisverleihung

Preisverleihung

Neben dem Wettbewerb für wissenschaftliche Arbeiten von Studenten an Universitäten und Fachhochschulen wurde heuer erstmals eine eigene Kategorie für Schülerarbeiten eingerichtet. Ohne Reihung wurden in dieser Kategorie 6 Arbeiten prämiert, darunter die Arbeit von Magdalene Wihsböck und Katharina Egger (?Dance Music Identification?; Betreuer Prof. Trollmann) sowie Martin Weinkopf und Stefan Berghuber (Seismograph mir Internetschnittstelle?; Betreuer Prof. Resel und Prof. Bergauer), alle Abteilung für Elektronik der HTL-Holabrunn. Die Schüler konnten sich über 300 ? Preisgeld freuen! Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. DI. Dr. H Pichler von der TU-Wien zeigte sich von der Qualität der Arbeiten sehr beeindruckt.

Weiters ging Labg. KO Mag. Schneeberger in seiner Rede auf die große Bedeutung innovativer Ideen für die niederösterreichische Wirtschaft ein. ?Wir hoffen, mit dem GENIUS auch dieses Mal den Prämierten wieder Ansporn zum Weitermachen, Dranbleiben und Umsetzen ihrer Ideen gegeben zu haben. Das RIZ hilft als Gründeragentur dabei natürlich gerne?, resümierte Mag. Petra Patzelt vom RIZ.

Bilder v.l.n.r:
Bild 1: Martin Weinkopf, Magdalena Wihsböck, Stefan Berghuber
Bild 2: Martin Weinkopf, Dr. A. Bergauer, Magdalena Wihsböck, Stefan Berghuber, DI W. Trollmann