Sie sind hier: News & Events

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

17.06.2012

Sommersport im sonnigen Kärnten

Mountainbiking, Klettern, Kajakfahren und Golfen, Tennis und Wandern waren angesagt, als traditionell sich in der Woche nach Pfingsten 49 SchülerInnen der 4AHELI und 4AHELT und erstmals der 3AFEL gemeinsam mit 5 Lehrern zu einer Sommersportwoche am Kärntner Faaker See trafen.

Bequem  kutschierte ein moderner Reisebus der Fa. Langthaler uns nach Kärnten wo 5 Tage "Aktion" angesagt war. Für die Unterbringung in modernen Appartements und Zimmern der Gästehäuser Duregger und Lutschounig sowie für die Verpflegung im "Faakerseeer Hof" war wie gewohnt gesorgt.

Mit dem "Mountainbike" erkundeten wir die Kärntner Seenwelt, die Bertahütte, die Ruinen Finkenstzein und Rossegg, den Tabor, und auch die Stadt Villach selbst. Eine Menge Sitzfleisch und Ausdauer war dafür nötig.

Im Kajak erlernten wir am Faaker See "geradeausfahren", verschiedene Paddelschläge hin bis zur Eskimorolle, ja sogar ein "Alpinstart" durfte probiert werden. Auf der Gail standen Bergeübungen auf dem Programm, ehe wir gelernte Techniken wie "Kehrwasserfahren, Seilfähre" etc. im Fluss anwenden konnten. Den Höhepunkt bildete eine Flussfahrt auf der Möll, zwischen Flattach und Möllbrücke, wo so mancher auch die Bergetechniken anwenden durfte.

Am Kanzianiberg, einem der schönsten Klettergärten der Alpen, vergnügten sich die Kletterer. Klettern, Sichern, Abseilen bis hin zu hohen Schwierigkeitsgraden (5+) waren deren täglich Brot. Steigen, Spreizen, Stemmen, Reibungsklettern und verschiedene Sicherungstechniken standen auf dem Ausbildungsprogramm und so manche schwierige Route konnte bezwungen werden.

Drive, Chip, Pitch und Putt waren das Motto der Golfer, die auf der Drivingrange "Pögöriacherhof" die ersten Erfahrungen mit dem kleinen weissen Ball machten. Dazu kamen Regelkunde und Etikette, ehe bei einem  Abschlussturnier und bei einer  2 mal 7 Loch Runde auf der Anlage "Klagenfurt Seltenheim "  das "Gelernte" gezeigt und angewendet werden durfte.

Topspin, Slice und Service gehörte zum Programm der Tennisspieler, die auf dem roten Sand nach deutlicher Könnensverbesserung sogar ein Turnier spielen durften. Verschiedene Trainings- und Spielformen gewährten auch Einblicke in Technik und Taktik des Doppel - Spiels.

Nach einigen Jahren erkundete sogar eine "Wandergruppe" die herrliche Umgebung des Faaker Sees. Ferlacher Spitze, Berta Hütte, Finkenstein, Kanzianiberg waren nur einige Höhepunkte der täglichen Touren. Da konnten auch ein paar Regentropfen nichts anhaben.


Müde, aber zufrieden kehrte man wieder nach Hollabrun zurück; mit vielen neuen Erfahrungen...