Sie sind hier: News & Events

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

28.08.2011

Übergabe der Diplomarbeit "Münzfernrohr mit Augmented Reality"

Die Diplomanden der HTL Hollabrunn überreichten ihre gebundene Dokumentation an den Produktmanager von zacturn DI Dr. Wilfried Wessner.

Das Ziel dieser Diplomarbeit war es, für die Firma undefinedzkoor Software Technologies GmbH, eine Mechanik und Elektronik für ein besonderes Münzfernrohr zu entwickeln. Dieses Projekt ist abteilungsübergreifend durch die Abteilung Elektronik und die Abteilung Maschineningenieurwesen realisiert worden. Die Maturanten Bernhard Müllner und Michael Mötz mit ihrem Betreuer StR Ing. Manfred Resel aus der Elektronik-Abteilung entwickelten die elektronische Leiterplatten und die Software für das Münzfernrohr. Die Maturanten Martin Tretina und Gabriel Hoffmann unter der Betreuung von DI Andreas Friedl konstruierten die vandalensichere und wetterfeste Mechanik. Die Rotation und die Neigung des Münzfernrohres werden mithilfe optischer Drehgeber erfasst. Diese Daten werden von einem Mikrocontroller, welcher auf einer CortexM3 Architektur basiert, über USB an den PC gesendet und dort wird die mit einer Kamera erfasste Wirklichkeit mit historischen 3D Modellen überlagert (Augmented Reality).

Das Projekt wurde von der Öst. Forschungsförderungsgesellschaft FFG mit einem 5000 Euro Innovationscheck gefördert.

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft ist die nationale Förderungsinstitution für die unternehmensnahe Forschung und Entwicklung in Österreich. Sie öffnet den heimischen Unternehmen und Forschungsinstituten den Zugang zu unbürokratischer und rascher Förderung von Forschungsvorhaben. Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) nehmen eine zentrale Rolle in der österreichischen Wirtschaft ein. Um ihnen den Einstieg in eine kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit zu erleichtern und die Qualität der Forschungsprojekte zu heben, wurde der Innovationsscheck geschaffen. Der Innovationsscheck ist ein gemeinsames Förderangebot von Wirtschaftsministerium (BMWFJ) und Infrastrukturministerium (BMVIT). Der Innovationsscheck hilft Ideen zu generieren und erleichtert KMU den Einstieg in die Forschungs- und Innovationstätigkeit. Mit dem Innovationsscheck können KMU Forschungsdienstleistungen von Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Wert von bis zu EUR 5.000.- zukaufen.