Sie sind hier: News & Events

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

28.05.2010

Preis der OVE an Absolventen der Elektronik Abteilung

Der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) hielt am Mittwoch den 19. Mai 2010 im Festsaal des Technischen Museums Wien die 122. Generalversammlung ab. Im Rahmen dieser Feier wurden die GIT-Preise 2009 (Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik) für 42 eingereichte Dissertationen, Diplomarbeiten und Projektarbeiten vergeben.

Unter dem bewährten Vorsitz von Univ.-Prof. i.R. Dr. Hans Weinrichter bewertete die fünfköpfige Jury schließlich neun Arbeiten als preiswürdig. Zwei Projekte stammen von Absolventen der Elektronik - Abteilung der HTL Hollabrunn.

Bernhard Beroun und Manuel Huber bekamen für ihr Projekt "Bienenstock-Monitoring" ein Preisgeld von 1200 Euro.
Stefan Lendl und Dominik Höllmüller erhielten für ihr Projekt "Home-Sensornetzwerk zur Energieverbrauchsermittlung" ebenfalls 1200 Euro.

Die Gesellschaften des OVE bieten den einzelnen Bereichen der Elektrotechnik und Informationstechnik eine Branchenplattform. Im Rahmen von Vorträgen und Tagungen erfolgt ein intensiver fachlicher Austausch unter Experten und Vertretern der Branche. Dabei stehen aktuelle Fragestellungen und Herausforderungen im Mittelpunkt. Die Gesellschaftsaktivitäten tragen wesentlich zur Imagebildung und gemeinsamen Identifikation des Berufsstandes bei.

Die GIT - Gesellschaft für Informations- und Kommunikationstechnik - im OVE ist eine österreichweite Branchenplattform auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik und deren Umfeld. Sie vereint Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Forschung und Lehre und unterhält Kooperationen mit anderen nationalen und internationalen Organisationen aus der Branche. Die Ziele der GIT umfassen den intensiven Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, insbesondere die Integration und Förderung des technisch-wissenschaftlichen Nachwuchses, fachliche Aus- und Weiterbildung sowie die Diskussion und Veröffentlichung zu einschlägigen wissenschaftlich-technischen Fachfragen.

Der OVE war immer wesentlicher Wegbereiter des technologischen Fortschritts, seine Mitglieder aktive Mitgestalter der technischen Neuerungen. Als herausragendes Mitglied des OVE sei hier der Computerpionier Univ.-Prof. DDr. h.c. mult. Heinz Zemanek genannt.