Sie sind hier: News & Events

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

09.01.2011

Mit 2000°C zu 500 Euro

Im Audienzsaal des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung fand am 13. Dezember 2010 zum dritten Mal die Schulpreisverleihung des Nachwuchsförderprogramms "Sparkling Science" statt. 14 Projekte wurden ausgezeichnet - darunter auch ein Projekt der HTL-Hollabrunn. Zwei Schüler der Abteilung Elektronik erhielten eine Forschungsprämie in der Höhe von 500 Euro.

Details zum Projekt:

Im Rahmen einer Diplomarbeit an der HTL Hollabrunn, entwickeln die Schüler Christian Zodl und Erich Groll eine Auswertungs-Software mit der anhand von Video-Aufnahmen die Oberflächenenergie von Beschichtungen bestimmt werden kann. Dazu wird in einer Hochvakuumkammer eine Probe auf bis zu 2000°C erwärmt. Das aufgebrachte Material bildet dann einen Tropfen. Die Form dieses Tropfens ist charakteristisch für die Wechselwirkung des Materials mit der Probenoberfläche. Dieses Projekt wurde gemeinsam mit dem Institut für Festkörperphysik der Technischen Universität Wien durchgeführt und an der HTL von DI Franz Geischläger und Dr. Anton Bergauer betreut.

Details zur Sparkling Science Initiative:

Sparkling Science ist ein junges Forschungsprogramm des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung, das einen unkonventionellen und in Europa einzigartigen Weg der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung beschreitet.

Die Besonderheit des Programms: In den großen Forschungsprojekten arbeiten WissenschafterInnen Seite an Seite mit Jugendlichen, wobei die jungen KollegInnen nicht nur als ZuschauerInnen eingebunden sind, sondern aktiv Teilbereiche der Forschung übernehmen und eigenständig bearbeiten.