Sie sind hier: Ausbildung > Fachschule

Elektronik und Technische Informatik - Entscheide Dich für die Zukunft (pdf-Datei - zum Öffnen bitte anklicken)
Info-Folder

Suchen

powered by google

Login

Zum Login wird eine sichere Verbindung (https) benötigt

Die Ausbildung in der Fachschule umfasst 4 Jahre, endet mit einer Fachabschlussprüfung und ermöglicht den sofortigen Eintritt in das freie Gewerbe und den Zugang zur Meisterprüfung nach der erforderlichen Praxis.

Die Fachschulabsolventen können im undefinedAufbaulehrgang Mechatronik in 2 Jahren die Reife- und Diplomprüfung ablegen. Die Fachschule mit Aufbaulehrgang ist der sanftere Weg zur Matura.

 

Fachschule Elektronik und Technische Informatik

 

Abteilungsprofil 

Die Abteilung Elektronik und Technische Informatik befasst sich mit der Entwicklung, Fertigung und Programmierung von elektronischen Bauteilen, Schaltungen und Systemen zur Steuerung von Anlagen und zur Verarbeitung von nachrichtentechnischen Informationen.

Wir bauen Hardware, passen Software an und realisieren Netzwerke 

 

Ausbildungsdetails

In der 4-jährigen Fachschule bieten wir mit dem neuen Lehrplan Elektronik und Technische Informatik - Ausbildungsschwerpunkt Computer- und Informationstechnik einen optimalen Einstieg in die praktisch orientierte Ausbildung zum Facharbeiter an.

Die Fachpraxis und Fachtheorie sind eng mit einander verknüpft.

Die Fachpraxis "Elektronik-Werkstätte und Produktionstechnik" ist mit der Fachtheorie "Elektronik Design" und "Angewandte Elektronik" abgestimmt.

Die Fachpraxis "Netzwerktechnik-Werkstätte und Produktionstechnik" steht eng in Verbindung mit der Fachtheorie "Kommunikationselektronik" und "Computer- und Netzwerktechnik".

In der "Softwaretechnik" werden einfache Programme entwickelt.

Im "Laboratorium" werden die Schaltungen der Fachtheorie selbst aufgebaut, gemessen und dokumentiert.

Im Ausbildungsschwerpunkt wird die "Computer- und Informationstechnik" vertieft.

In den ersten 10 Wochen des 4. Jahrgangs kann zwischen externer Betriebspraxis, einer schulinternen Betriebspraxis oder einer Vertiefung in der Allgemeinbildung für die Vorbereitung auf den Aufbaulehrgang Mechatronik gewählt werden.

Die Fachschule schließt mit einer Abschlussarbeit und Abschlussprüfung ab.

Die Fachschulabsolventen können im Aufbaulehrgang Mechatronik in 2 Jahren die Reife- und Diplomprüfung ablegen.

Die Fachschule mit Aufbaulehrgang ist der sanftere Weg zur Matura.

Berufsbild

Unsere Absolventen sind in Betrieben jeder Größe auf allen Organisationsebenen im Inland und Ausland gefragt. Sie arbeiten oft in der Automatisierungstechnik, Informatik, Telekommunikation und Kfz- Elektronik und werden dabei überwiegend in der Rechner- und Netzwerkbetreuung, der Hard- und Softwareentwicklung und im technisch-kaufmännischen Bereich eingesetzt.

Branchen
    • Automatisierungstechnik
    • Informatik
    • Telekommunikation
    • Verkehrs- und Fahrzeugtechnik
    • Banken, Versicherungen und Handelsketten
    • Technisches Eventmanagement
    • ...
    Tätigkeiten
      • Rechner- und Netzwerkbetreuung
      • Hard- und Softwareentwicklung
      • Mess- und Regelungstechnik
      • Qualitätskontrolle und -sicherung
      • Technisch-kaufmännischer Bereich
      • ...

        Weiterbildung

        Die Absolventinnen und Absolventen der Fachschule Elektronik und Technische Informatik sind berechtigt,

        • einen Aufbaulehrgang zu besuchen, um nach 2 Jahren einen HTL-Abschluss mit Reife- und Diplomprüfung  zu erlangen,
        • nach Vollendung des 18. Lebensjahres die Berufsreifeprüfung nach nur drei Teilprüfungen (Deutsch, Englisch, Mathematik) zu erlangen,
        • berufsbegleitend eine Werkmeisterschule zu besuchen, um nach 2 Jahren mit der Meisterprüfung abzuschließen.

        An der HTL Hollabrunn wird ein 2-jähriger undefinedAufbaulehrgang der Fachrichtung Mechatronik angeboten.